Geschäftsbedingungen - Gefahrtgutausbildung-Noe

www.Gefahrgutausbildung.com
noe@gefahrgutausbildung.com
+43(0)6766164620
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschäftsbedingungen

Hinweise
Der Inhalt darf nicht für komerzielle Verwendung weitergegeben werden.
Der Inhalt darf nur für die Bestimmungen der Lenker-und Gefahrgutbeauftragenausbildung verwendet werden.
Für alle andere Verwendungen ist die Zustimmung einzuholen.

Der Inhalt dieser Webseite ist ausschliesslich die Meinung des Verfassers.
Im Falle einer anderen Meinung bzw. Rechtsansicht kann
kein Rechtsanspruch abgeleitet werden.

Der Seminarinhalt ist ausschliesslich Rechtsmeinung des Vortragenden
der im Einklang mit der österreichischen Rechtsgrundlage steht.

Andere Rechtsauslegungen können nicht aus Grundlage für Rechtsansprüche gewertet werden.


Der Veranstalter behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmeranzahl oder aus anderen zwingenden Gründen den ausgeschriebenen Kurs abzusagen . Weiters behält sich der Veranstalter das Recht vor, die angemeldeten Seminarteilnehmer zum einem anderen Kurs und Seminarveranstalter weiter zu vermitteln.  Der Veranstalter refundiert im Fall einer Kursabsage den bereits am Stornotag einbezahlten und am Konto  gezeichneten Seminarbetrag zur Gänze.
Der Veranstalter behält sich auch vor , ohne Angabe von Gründen den ausgeschriebenen Kurs auf einen anderen Seminarort oder Seminartermin zu verlegen.
Bei Ablauf  der ADR_Bescheinigung ( Lenkerausweis) infolge der angeführten Verlegungen bzw. Storno des Seminars, kann kein Rechtsanspruch auf Ausbildungs bzw. Kostenerstatz gestellt werden.
 Bei Storno des Seminars durch einen Seminarteilnehmer auf Grund der Standort oder Terminverlegung werden  50% des bezahlten, und am Konto gezeichneten Seminarbeitrages rückerstattet.
Anfallende Mehrkosten infolge der Reise auf Grund einer Standortverlegung oder der Zeitverschiebung können von den Seminarteilnehmern nicht in Rechnung gestellt werden.
Der Seminarbeitrag ist bei Seminaranmeldung fällig und kann daher sofort in Rechnung gestellt werden.
Im Falle des unentschuldbaren Fernbleibens durch den Seminarteilnehmer, ausgenommen davon sind Krankheit, Unfall, und Todesfall  eines nahen Familienangehörigen  ist der Seminarbeitrag fällig.
Bei Stornierung der Seminaranmeldung werden folgende Sätze in Rechnung gestellt:
bis 12  Stunden vor vereinbartem Seminarbeging - 100 %
bis  24 Stunden vor vereinbartem  Seminarbeging - 80 %
bis  48 Stunden vor  vereinbartem Seminarbeging - 50%
mehr als 48 Stunden vor Seminarbeging  keine Kostenverrechnung

Bei Fernbleiben vom Unterricht, ob entschuldigt oder unentschuldbar, kann kein positiver Seminarabschluss erwartet werden.
Bei allen Seminaren ist eine Mindestanzahl von 5 Seinarteilnehmer ggefordert, sofern in den einzelen Seminarausschreibungen keine andere Teilnehmerzahl angeführt ist.

Es werden die österreichischen spezifischen Bestimmungen über den Datenschutz angewendet.
Die in den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften angeführten Bestimmung über die Erhebung und Archivierung von Daten im Zuge der Ausbildung
stehen im Einklang mit dem österreichischen Datenschutzbestimmungen und werden ausschliesslich für die Ausweisausstellung verwendet.
An Dritte werden für Komerzzwecke oder auch andere  Interessen keine Daten  übermittelt.

Furth/Göttweig im Weltkulturerbe Wachau !
Alle Rechte vorbehalen.
28.04.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü